Wie dunkle Räume hell und freundlich werden
Dunkle Räume? 5 Tipps wie sie hell und freundlich werden

INTERIOR DESIGN TIPPS

Während meiner Ferien schrieb mir Brigitte: “Wie kann ich meinen dunklen Raum heller machen”? Eigentlich paradox – draussen ist der schönste Sommertag, aber drin fühlt es sich an wie drei Tage Regen. Das wirkt traurig und schlägt vielleicht sogar aufs Gemüt. Muss aber nicht sein. Deshalb habe ich hier meine besten Tipps zusammengestellt, wie dunkle Räume heller und freundlicher wirken.

1. TIPP: LEICHT UND FILIGRAN

Warum die richtigen Möbel den Unterschied machen

Filigrane Möbel mit Freiraum vom Boden

Simpel und einleuchtend: Keine klobigen, grossen Möbel in dunkle Räume stellen, denn die wirken schwer. Und der schwere Eindruck verstärkt sich dadurch. Sondern besser etwas Filigranes, Leichtes und mit Freiraum am Boden. Genügend “Luft” zwischen den Sachen lassen und nicht alles komplett vollstellen.

Das gilt natürlich auch für Vorhänge: Nicht mit schweren Vorhängen die Fenster blockieren, sondern die Vorhänge neben den Fenstern platzieren. Grundsätzlich lassen leichte und (halb-) transparente Gardinen das Tageslicht in den Raum, anstatt es zu schlucken.
Fotos: walterknoll, piure

2. TIPP: SIMPEL UND EFFEKTIV

Die Macht der Farben

Farben für dunkle Räume

Helle, luftige Farben geben eine leichte Atmosphäre. Das gilt für alle Farben im Raum, also auch für Wände und Möbel. Bei den Wänden kommt es darauf an, passend zur geographischen Ausrichtung des Raums, den richtigen Farbton zu wählen.

Wie ist es mit dunklen Farben? Sind sie Tabu für dunkle Räume? Auf keinen Fall! Gerne als Akzent einsetzen, dann bekommt alles gleich mehr Tiefe. Und der Raum wirkt ganz nebenbei noch ein Stück grösser.

Absolutes No Go ist ein kräftiges Gelb. Denn dann sieht alles nur noch fader und trauriger aus. Aber es gibt wunderbare Gelbtöne, die sich perfekt für schattige Räume eignen. 

Hier ein schönes Beispiel, von Farrow & Ball wie mit dunkler Farbe das Helle zum Leuchten gebracht wird. Dunkle Wände werden zur Bühne für Bilder und Möbel, die davor umso mehr leuchten.
Fotos: Farrow & Ball

3. TIPP: BELEUCHTUNG

Braucht es mehrere Lampen?

Beleuchtung für dunkle Räume

Eine Glühbirne für den ganzen Raum? Die reicht definitiv nicht aus. Deshalb für dunkle Räume unbedingt verschiedene Lichtquellen wählen. Eine Tischlampe hier, eine Stehlampe dort und schon erstrahlt der Raum in schönem Glanz. 

Eine schöne Lichtstimmung, auch an trüben Tagen, entsteht durch Leuchtmittel, die warmes Licht ausstrahlen. Unbedingt 2700 Kelvin nehmen. Kelvin steht übrigens nicht für die Helligkeit –  wie leider immer wieder irrtümlich behauptet wird – sondern für die Farbe des Lichts, also wie warm oder kalt das Licht ist.
Fotos: sk design.ru, daves_home

4. TIPP: PLÖTZLICH DOPPELT SO VIEL LICHT

Spiegel gegen dunkle Ecken

Spiegel verdoppeln das Licht in dunklen Räumen

Ich mag Spiegel. Sie gehören zu den simpelsten Aufhelltricks: Das minimale natürliche Licht wird in einem dunklen Raum reflektiert und verstärkt. Plötzlich sieht der ganze Raum optisch viel grösser aus. Eigentlich logisch – je grösser der Spiegel, desto grösser der Effekt. 

Und wie ist es mit künstlichem Licht? Das Gleiche gilt natürlich auch für Lampen & Co. Wenn du das nächste Mal in einer Bar bist, schau dich einfach um. Oft hat es an der Rückwand Spiegel, die alles gekonnt in Szene setzen.

Mehrere Spiegel mit schönen Rahmen an einer Wand, die als Ensemble arrangiert sind, können sehr reizvoll aussehen. Aber unbedingt darauf achten, dass sich etwas Schönes darin spiegelt.

Spannend sehen ausgewählte Accessoires oder Lampen mit reflektierenden Oberflächen aus. Mit ihnen bekommt der Raum zusätzlich Helligkeit und Glanz.
Foto: Gubi

5. TIPP: NATÜRLICHKEIT

Lebendigkeit und Natürlichkeit durch Pflanzen

Mit Pflanzen kommt Lebendigkeit und Natürlichkeit in dunkle Räume

Pflanzen sind immer eine gute Idee. Sofort bekommen Räume eine natürlich schöne Atmosphäre. Und für ein angenehmes Klima sorgen sie auch. Aber die meisten Pflanzen lieben das Licht. Die gute Nachricht: Es gibt Pflanzen, die sich auch in dunkleren Räumen wohlfühlen, wie zum Beispiel Farne, Monstra oder auch Grünlilien, die robust sind.

Und wer gar keinen grünen Daumen hat? Der nimmt einfach künstliche Pflanzen. Davon gibt es schöne Exemplare, die täuschend echt aussehen.
Fotos: Connox, Kaboompics

Ich hoffe, ich konnte Sie inspirieren!

Haben Sie einen Raum, der einfach zu dunkel ist? Fehlt es Ihnen die Zeit oder die Ideen daraus einen Wohlfühlort zu machen? Ich helfe Ihnen auf dem Weg in ein Zuhause, das Sie glücklich macht.

Blühen Sie auf - mit meinem Newsletter voller frischer Wohnideen!

Machen Sie mehr aus Ihrem Zuhause und melden Sie sich zu meinen kostenlosen Tipps an:


.

Mehr Tipps rund um Interior Design

Einfach gemütlich

In 6 Schritten zu einem gemütlicheren Zuhause

Holen Sie sich meine Checkliste für ein gemütlicheres Zuhause. 
Gestalten Sie Ihre Räume so, damit Sie sich wohlfühlen.

Ich halte Ihre Daten gemäss meiner Datenschutzerklärung vertraulich. Wenn mein kostenloser Newsletter doch nichts für Sie sein sollte, sind Sie mit einem Klick wieder abgemeldet.

MEHR GEMÜTLICHKEIT

Mit Licht und Farben mehr Gemütlichkeit in Ihr Zuhause bringen

Sie brauchen kein Studium für ein gemütliches Zuhause. Sie brauchen einfach wichtigsten Tipps für Licht und Farbe, um sich in Ihren Räumen wohlzufühlen.

Gut, dass die einfach umzusetzen sind.
An welche Adresse darf ich sie senden?

Ich halte Ihre Daten gemäss meiner Datenschutzerklärung vertraulich. Wenn mein kostenloser Newsletter doch nichts für Sie sein sollte, sind Sie mit einem Klick wieder abgemeldet.

NEWSLETTER

Lassen Sie Ihr Zuhause aufblühen!

Meinen besten Tipps und wertvolle Inspirationen für ein schönes Zuhause direkt in Ihrem Posteingang.

«Ich lese Ihre Newsletter immer gerne. Grosses Kompliment, sie inspirieren mich jedes Mal aufs Neue.» Monica R.


Ich behandle Ihre Daten vertraulich, gemäß meiner Datenschutzerklärung. Wenn mein Newsletter nichts für Sie ist, können Sie ihn mit einem Klick wieder abbestellen.